DIREKT KONTAKT

Ihr Weg zur Energie-Effizienz


WIR FREUEN UNS AUF IHRE FRAGEN

ERN - Energiedienstleistungen Rhein-Neckar GmbH
Donnersbergweg 2
67059 Ludwigshafen
Tel.: 0621/321690
vertrieb@ern-ernergie.de

Baden-Württemberg legt Förderprogramm Klimaschutz-Plus zur energetischen Sanierung neu auf

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden Württemberg fördert wieder großzügig die Umsetzung von Energie-Effizienzmaßnahmen bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

 

Nach dem Klimaschutzgesetz sollen die in Baden-Württemberg verursachten Treibhausgas-emissionen bis 2020 um mindestens 25 Prozent und bis 2050 um 90 Prozent reduziert werden. Dies kann nur erreicht werden, wenn Energie effizienter genutzt wird und dabei gleichzeitig Strom und Wärmeenergie eingespart wird.

Aufgebaut ist das Klimaschutz-Plus Förderprogramm aus drei Bereichen:

  • CO2-Minderung
  • Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramm
  • Nachhaltige, energieeffiziente Sanierung

Interessante Förderangebote für Sie als KMU sind:

CO2-Minderung

Der Investitionszuschuss wird pro vermiedener Tonne CO2 über die anrechenbare Lebensdauer der Maßnahme berechnet und beträgt 50€ je Tonne. Begrenzt ist die Förderung auf 30% der Investitionssumme. Gefördert werden u.a. folgende Maßnahmen:

  • Ersatz von Elektroheizungen durch Warmwasserheizsysteme oder die interne Nutzung von Abwärme
  • Sanierung der Beleuchtung und der Lüftungsanlagen
  • Umsetzung von baulichen Wärmeschutzmaßnahmen
  • In Kombination mit der Heizungsanlagenerneuerung oder Steigerung des baulichen Wärmeschutzes wird die Installation von Holzpellet-, Holzhackschnitzelheizungen sowie von Wärmepumpen und solarthermische Anlagen gefördert

Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramm

Dazu gehören u.a. Initiativen zum Schaffen optimierter Verbrauchsstrukturen, Maßnahmen zur Qualifizierung von Energieeffizienzpotenzialen sowie zur Grundlagenermittlung. Insbesondere gefördert werden:

  • Einführung eines Energiemanagements von der Beratung über die Beschaffung erforderlicher Messtechnik bis hin zur Software und Erstzertifizierung nach ISO 50001
  • Beratung zur Einbindung eines BHKW
  • Erstberatung zur Abwärme-Nutzung

Die Förderhöhe beträgt dabei:

  • 50% für Beratungsdienstleistungen und Begleitung, maximal 4.800 €
  • 50% der Investitionssumme, maximal 5.000 € für Messtechnik
  • 50% der Investitionssumme, maximal 5.000 € für Energiemanagementsoftware
  • 50% der Kosten für die Erstzertifizierung nach ISO 50001, maximal 3.000 €

Sie wünschen sich nähere Informationen, wie Sie am Förderprogramm partizipieren können? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne zum weiteren Vorgehen, damit Sie noch 2018 von den Fördermitteln profitieren und dazu beitragen, das Energieeffizienzziel von Baden-Württemberg zu erreichen.

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzhinweise